News für Redakteure

28.05.2009

Musikalische Horrorlesung lässt das Blut in den Adern gefrieren

Leipzig - Anlässlich des großen Wave-Gotik-Treffen lädt der Auerbachs Keller Leipzig am Pfingstsonntag, 31. Mai, um 23 Uhr zu einer musikalischen Horrorlesung ein. Der Schauspieler Axel Thielmann und der Musiker Tilo Augsten unterhalten die Gäste in dem historischen Gewölbe mit düsteren Mitternachts-Geschichten. Das Stück, das so manchem das Blut in den Adern gefrieren lassen wird, heißt „Genuss braucht Ewigkeit. Tiefe, tiefe Ewigkeit". Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Reservierungen und Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0341-216100 oder im Internet unter www.auerbachs-keller-leipzig.de.

Der Künstler, Sänger und Schauspieler Axel Thielmann arbeitet als Sprecher für den MDR-Hörfunk und das MDR Fernsehen. Neben zahlreichen Feature- und Hörspielproduktionen für Hörfunk und Fernsehen war Axel Thielmann in den vergangenen Jahren an über zwanzig Hörbuchproduktionen beteiligt. Tilo Augsten studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und hat Lehraufträge für Improvisation und Improvisationskurse in Trossingen, Dresden, Berlin, Tallin und Vilnius. Außerdem ist er Initiator der Leipziger Improvisationswettbewerbe und der Leipziger Herbstkurse für Improvisation.

Der Auerbachs Keller in der Mädler-Passage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1625 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm. Während der DDR-Zeit war der Auerbachs Keller vorwiegend eine Messegaststätte für westliche Besucher, die in Devisen zahlen mussten. Nach der Wende kam es unter neuem Investor zum Konkurs und zeitweiliger Schließung des Hauses. 1996 wurden die Türen des Kellers für die Leipziger und ihre Gäste wiedereröffnet. Seit dem Bestehen des Auerbachs Keller sind hier schätzungsweise rund 92 Millionen Menschen bewirtet worden. Einer amerikanischen Studie zur Folge rangiert Auerbachs Keller unter den zehn bekanntesten Gaststätten der Welt derzeit auf Rang fünf.

Herausgeber:

Auerbachs Keller Leipzig

Rothenberger Betriebs GmbHGrimmaische Straße 2-4

04109 Leipzig

www.auerbachs-keller-leipzig.de

Kontakt:

Katharina Schaller

Telefon 0341-2161015

Fax 0341-2161026

k.schaller@auerbachs-keller-leipzig.de

zurück zur vorherigen Seite

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.