News für Redakteure

05.02.2008

2. Mitteldeutscher Coffee Contest im Auerbachs Keller

Leipzig - Bereits zum zweiten Mal wandelten sich am 4. Februar die altehrwürdigen Hallen des Traditionsgasthauses in eine Cocktailbar. Nachdem im letzten Jahr der erste Coffee Contest Mittelsachsens auf sehr großen Zuspruch stieß, waren in diesem Jahr neben Teilnehmern der Sektion Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch die Sektion Brandenburg  der Deutschen Barkeeper Union (DBU) vertreten.

Für 14 Teilnehmer hieß es dann wieder: Schütteln, Rühren und Mixen. Ihre Aufgabe: In nur zehn Minuten einen Drink aus Espresso oder Kaffee, Spirituosen, Säften und anderen Zutaten zu mischen - alles natürlich eigene Kreationen!

Nach rund drei Stunden endete die Veranstaltung mit einem Sieg für Lydia Popp. Den zweiten Platz belegte Markus Heinzel. Dritter wurde Niko Pavlidis.

Bei dem Coffee Contest traten jeweils zwei Barkeeper der Reihe nach gegeneinander an und misten ihre eigens entworfenen Kreationen. Es durften maximal sieben Zutaten verwendet werden, eine davon musste Kaffee oder Espresso sein. Die Drinks wurden dann von der Jury und jeweils zwei Gästen aus dem Publikum probiert und bewertet. In der Jury saßen Stefanie Prés, Gastronomin aus Leipzig und Gisela Polland, ehemalige Vertreterin für J.J. Darboven. Die Veranstaltung war spannend bis zum letzten Schluck. Siegerin Lydia Popp war überglücklich über den ersten Platz.

Der Auerbachs Keller in der Mädlerpassage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1625 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm. Während der DDR-Zeit war der Auerbachs Keller vorwiegend eine Messegaststätte für westliche Besucher, die in Devisen zahlen mussten. Nach der Wende kam es unter neuem Investor zum Konkurs und zeitweiliger Schließung des Hauses. 1996 wurden die Türen des Kellers für die Leipziger und ihre Gäste wiedereröffnet. Seit dem Bestehen des Auerbachs Keller sind hier schätzungsweise rund 92 Millionen Menschen bewirtet worden. Einer amerikanischen Studie zur Folge rangiert Auerbachs Keller unter den zehn bekanntesten Gaststätten der Welt derzeit auf Rang fünf.

www.auerbach-keller-leipzig.de

Das Sieger-Rezept „Flip Flop":

Zutaten:

3cl Calliano

2cl Wodka

4cl Milch

6cl Maracujanektar

3cl sahne

2cl Espresso

  

Zur Dekoration:

1 Vanilleschote

1 Orchidee

  

Bildzeile:

Die drei Bestplatzierten des 2. Mitteldeutschen Coffee Contest mit ihren Drinks v.l.n.r.: Niko Pavlidis (3. Platz,), Lydia Popp (1. Platz, Marriott Hotel) und Markus Heinzel (2. Platz, SonderBar)

 

Foto: Auerbachs Keller/Abdruck honorarfrei

 

Herausgeber:

Auerbachs Keller Leipzig

Rothenberger Betriebs GmbHGrimmaische Straße 2-4

04109 Leipzig

http://www.auerbachs-keller-leipzig.de/

 

Kontakt:

Katharina Schaller

Telefon 0341-2161015

Fax 0341-2161026

mailto:a.hess@auerbachs-keller-leipzig.de

zurück zur vorherigen Seite

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.